04.11.2021–27.03.2022

100 Jahre Rotes Biel

1921 wählt Biel zum ersten Mal eine mehrheitlich sozialdemokratische Stadtregierung. Eine rund zwanzigjährige Epoche in der Stadtgeschichte bricht an: «Das Rote Biel».

In ganz Europa ist die Zwischenkriegszeit von Krisen geprägt. Arbeitslosigkeit, hohe Mietzinsen, Tuberkuloseausbrüche – die Mehrzahl der Arbeiter und Arbeiterinnen leben in sehr prekären Umständen. Angesichts der Wohnungsnot setzt die Politik auf Baugenossenschaften. Neue Siedlungen entstehen, in denen das ideale Heim für die Arbeiterklasse geschaffen werden soll. Die Parole lautet: Eintritt in die Moderne.


In Zusammenarbeit mit

123 Architekten gmbh, ABW, Biwog, FAB-A, Verein IG Selbstbestimmtes Wohnen / Räume für Träume, Parcours Biel|Bienne, Quartierverein Möösli


In den Medien

Zur ArbeiterInnengeschichte (Episode 1, 2, 3, 4)

 

 

 

 

 


Zur Vertiefung

"Le début des cages à lapins", Le Courrier

02.11.2021
"Retour sur 100 ans de socialisme à la biennoise", Journal du Jura, 04.11.2021


Reportage au vernissage de l'exposition, Flash Info Télébielingue, 04.11.2021 [en français]


Reportage an der Vernissage der Ausstellung, Flash Info Télébielingue, 04.11.2021 [auf Deutsch]
Interview avec Florian Eitel, Canal 3, 12.11.2021 [en français]
"Il y a 100 ans, Guido Müller était élu à la mairie", Journal du Jura, 06.11.2021
"Der Gründer der Zukunftsstadt", Bieler Tagblatt, 06.11.2021
Talk auf Telebielingue, 06.12.2021

"Bienne la Rouge" et la crise du logement, Revue Passé Simple n°70, décembre 2021
"L'histoire de "Bienne la Rouge"", L'Evénement Syndical n°4, 26.01.2022 [en français]
"Cent ans de Bienne la Rouge", RJB, 29.01.2022 [en français]
"Bienne la rouge" une exposition historique à voir au Nouveau Musée Bienne, RTS : le 12:30, 01.03.2022 [en français]


Führungen

Wie sahen die Wohnungen für Arbeiterfamilien in den frühen 1920er und 1930er Jahren aus? Inwiefern ist das Bahnhofsquartier ein Symbol für das "Rote Biel"? Wie kann sich Architektur auf die Geschlechterrollen auswirken? Wie werden Genossenschaften heute gestaltet? Erfahren Sie mehr über diese Fragen auf den Quartierrundgängen, die im Rahmen der Ausstellung 100 Jahre Rotes Biel angeboten werden.

15.1.2022: Möösli

Bieler Arbeitersiedlungen | Mit Gilbert Woern (Architekt HTL/SIA Biel)

29.1.2022: Bahnhofsquartier

Die Architektur der Moderne | Mit Matthias Grütter (Parcours Biel/Bienne)

12.2.2022: Champagne-Quartier

Architektur und Geschlechterrollen | Mit Dr. Nathalie Ritter (Kunst- und Architekturhistorikerin)

26.2.2022: Genossenschaft FAB-A

Zeitgenössisches partizipatives Wohnen | Mit Emmanuelle Houlmann, Roman Tschachtli und IG selbstbestimmtes Wohnen

Die Anlässe wurden zweisprachig Deutsch/Französisch durchgeführt.
In Zusammenarbeit mit Sim-Phonie



Im Rahmen der Ausstellungsreihe «Rund um Biel»

«Rund um Biel», ein offenes und flexibles Format des NMB – ein Erkundungsraum für kleine, aber feine Ausstellungen. Hier werden aktuelle und erstaunliche Vorkommnisse, historische Jubiläen und prägende Ereignisse der Stadt und Umgebung anhand von ausgesuchten Objekten, Film- sowie Tondokumenten prägnant präsentiert. «Rund um Biel» gibt einen ersten Einblick in virulente Themen, die durch ihre Präsenz im Museum auch Stoff für künftige Ausstellungen liefern könnten.

Heute
Geöffnet von 11:00 bis 17:00
Besuch
Mittwoch, 05.06.2024: 12:15
Sattsehen
Agenda